News

Immobilienverkauf in Eigenregie

Beim Immobilienverkauf in Eigenregie ist Vorsicht geboten, denn hinter dem scheinbar einfachen Verkaufsprozess verstecken sich einige Fallstricke und viele Arbeitsschritte. Wenn Sie Ihr Haus selbst verkaufen möchten, sollten Sie ausreichend Zeit einplanen und sich schon im Vorfeld umfassend informieren. Damit Ihr Vorhaben trotz so einiger Hürden zum Erfolg wird, geben wir Ihnen wertvolle Tipps und Grundregeln, die Sie beachten sollten.

Frühe und richtige Vorbereitung: Ein Immobilienverkauf bedarf Einiges an Vorlaufzeit und Organisation. Zunächst ist es wichtig, dass alle relevanten Dokumente wie Grundrissplan, Grundbuchauszug oder Energieausweis vorliegen. Früher oder später werden Sie diese brauchen und falls etwas fehlt, kostet das erneute Beantragen wertvolle Zeit. Außerdem sollten Sie Ihr Objekt vorab bewerten lassen. Viele Eigentümer begehen den Fehler, unrealistische Summen für Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu fordern. Auf diese Weise verschrecken Sie Kunden, riskieren finanzielle Verluste und minimieren schon zu Beginn die Aussichten auf einen erfolgreichen Verkauf.

Hochwertiges Exposé erstellen: Sparen Sie nicht am falschen Ende. Der Immobilienmarkt ist nach wie vor hart umkämpft. Achten Sie deshalb darauf, hochwertige Fotos zu machen und einen ansprechenden und informativen Beschreibungstext bereitzustellen. Sind Bilder und Text unprofessionell, wirkt Ihre Immobilienanzeige schnell unseriös und geht neben den vielen konkurrierenden Angeboten unter.

Reichweite und Erreichbarkeit: Es gibt zahlreiche beliebte Immobilienportale, auf denen sich potenzielle Käufer tummeln. Setzten Sie deshalb nicht nur auf eines und veröffentlichen Sie Ihr Exposé bei mehreren Anbietern gleichzeitig, um mehr Reichweite zu generieren. Noch effizienter ist die lokale Vermarktung. Investieren Sie Ihr Geld in eine Zeitungsanzeige, nutzen Sie Mund-zu-Mund Propaganda oder verteilen Sie Flugblätter in den örtlichen Supermärkten. Es lohnt sich. Achten Sie dabei stets darauf, gut erreichbar zu sein und geben Sie nicht nur Ihre Festnetznummer, sondern auch Mobilfunknummer und E-Mail-Adresse an. Nichts ist ärgerlicher als den entscheidenden Anruf zu verpassen.

Rechtliche Unterstützung: Auch wenn Sie den gesamten Vermarktungsprozess problemlos allein absolviert haben und einen passenden Käufer finden konnten, sollten Sie sich spätestens jetzt zusätzlichen professionellen Beistand suchen. Zwar muss in Deutschland ohnehin jeder Kaufvertrag von Immobilien notariell beglaubigt werden, allerdings garantiert das nicht, dass auch alle Abmachungen mit dem Käufer festgehalten sind. Bei der Erstellung des Kaufvertrags geht es um viel Geld und Verantwortung. Beauftragen Sie deshalb einen Fachmann, der für Sie einen rechtssicheren Vertrag aufsetzt, in dem alle Absprachen und Verkaufsdetails vermerkt sind.
 

Back to the news

Subscribe to our newsletter

Register for free and be informed about new updates.

Thank you very much!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.